Die Birkeninsel

Der Titel des Romans „Die Birkeninsel“ stellt den zentralen Dreh- und Wendepunkt des Geschehens dar. Jedes Mal, wenn die magische Insel erscheint, wird die Handlung auf unvorhergesehene Weise vorangetrieben.
Organische Verschmelzung mit der Natur, tiefe Verbunden­heit von Mann und Frau, Raum und Zeit, Traum und Wirklichkeit, Magie und Wissenschaft – all das wird in diesem Roman durch den sensiblen Protagonisten Rene beleuchtet und durchlebt. Durch den 2. Weltkrieg entwurzelt, führt sein Weg ihn von der Ukraine, nach Deutsch land, über Sibirien nach Kasachstan. Als naturverbundener Junge hat er eine außergewöhnliche Vorstellungskraft und findet sich oft in einer Birkeninsel ein, wo ihm die Bäume magische Geschichten zu flüstern scheinen. Dieser „Schein“ ändert sich im Laufe seines Lebens in „Sein“. Denn die nur geträumt geglaubten Geschichten verbinden sich mehr und mehr mit der Realität. So steht Rene immer wieder vor der Frage, was „wirklich“ ist. Sei­ne große Liebe zur Natur und zu der mysteriösen Tawi treibt ihn an, diese Frage zu lösen.

Heinrich Rahn

Die Birkeninel

Roman

S. 403

Geest-Verlag 2018

ISBN 978-3-86685-673-8 

Hier zur Bestellung

Es gab zahlreiche Artikel zu der erfolgreichen Buchpremiere!

Grußwort der Landesbeauftragten der Hessischen Landesregierung für Heimatvertiebene und Spätaussiedler Margarete Ziegler-Raschdorf anlässlich der Buchpremiere des Romans ‚Die Birkensinsel‘ von Heinrich Rahn

"Das Magische und Reale in SIbirien und Kasachstan nach dem zweiten Weltkrieg" Rezension zu Heinrich Rahn, Die Birkeninsel von Prof. Lev Detela

Rezension: Erlebt und Erträumt - Wendelin Mangold zu Heinrich Rahns Roman 'Die Birkeninsel'

© 2023 by Alice Styles. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now